Wetterstation WMR 928 N

Die Wetterstation WMR 928 N
Die Wetterstation WMR 928 N ist eine kabellose Wetterstation, die mit einer Frequenz von 433 MHz arbeitet. Die WMR 928 N ermöglicht eine Überwachung der Wetterdaten wie: Lufttemperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, Windgeschwindigkeit und Windrichtung, sowie die Niederschlagsmenge. Der Temperatur-Luftfeuchte/Regensensor werden von einem Solarsensor mit Energie versorgt. Die Übertragungsreichweite dieser WMR 928 N beträgt ca. 100 Meter. Die Sensoren der Wetterstation sollen so plaziert werden, daß Sie von keinen Störungsquellen, wie z.B. durch Stahlbetonwände, abschirmende Dachisolationen oder elektronische Geräte die ebenfalls mit 433 MHz arbeiten, beeinflusst werden. Um einen bestmöglichsten Betrieb der Solarsenders gewährleisten zu können, sollten die Solarzellen dem Sonnenlicht zu gewandt sein. Die Uhr empfängt ein Funksignal, mit der automatisch die Uhrzeit und das Datum eingestellt wird. Ein sehr zuverlässiger Betrieb und Messgenauigkeit, lässt das Herz des Hobbymetrologen höher schlagen.

Die Wetterstation WMR 928 N - Wetter-Stahlungschutz und Sensor
Der Temperatur und Luftfeuchte-Sensor befindet sich in einen Eigenbau eines Strahlungsschutz, der aus 8 Blumenuntertopfsetzer besteht. Im Innern befindet sich ein Kunststoffrohr mit einem Duchmesser von 7 cm, indem dort der Sensor für die Wetterdatenerfassung untergebracht ist. Auf der Oberseite befindet sich ein PC-Lüfter der mit einer 9 V - Batterie betrieben wird.
Einen entsprechenden Bauplan für diesen Stahlungsschutz findet man hier auf dieser Seite, der leicht nachzubauen ist. Die Kosten für diesen Strahlungschutz liegen bei ca. 60 Euro.
   

Messbereich Sensor: - 20 °C - 60°C / 25 % - 99 %
Auflösung: 0,1 °C / 1 %
Datenübertragungszyklus: 37 Sekunden

Der Thermo-Hygrosensor sowie der Regenmesser werden mit einem Solarsender mit Energie versorgt.

Die Wetterstation WMR 928 N - Der Regenmesser

Der Regenmesser wurde von 105 mm auf 200 mm Durchmesser vergrößert, die eine Regenauflösung
von 0,276 l/m² laut der Kalibrierung ergibt.

Messbereich: 0 - 999 mm
Auflösung: 1 mm
Datenübertragungszyklus: 47 Sekunden

Die Wetterstation WMR 928 N - Der Windsensor

Der Windmesser ist auf einer Teleskop-Stange befestigt und mist die Windgeschwindigkeit und Windrichtung.

Messbereich: 0 - 56 m/s (0 - 201,6 km/h)
Windrichtung: 0° - 359°
Auflösung: 0,7 km/h / 1°
Datenübertragungszyklus: 14 Sekunden

Der Handwindmesser

Seit dem Dezember 2009 wird zur Kontrolle der Windgeschwindigkeit ein Handwindmesser verwendet. Dieser ist an der Unterseite mit einem Stativgewinde versehen, das die Möglichkeit bietet den Handwindmesser auf ein Stativ oder mit Hilfe einer Befestigung an einer Stange an zu bringen. Der Handwindmesser kann in verschiedenen Höhen verwendet werden. Das Gerät kann Geschwindigkeiten in km/h, m/s, kts (Knoten) als Messeinheit auf dem Display anzeigen. Dargestellt werden auf dem Handwindmesser, die aktuelle Windgeschwindigkeit (Windböen), die maximale Windgeschwindigkeit, sowie die durchschnittliche Windgeschwindigkeit, ab dem Einschaltzeitpunkt. Das Messintervall bei diesem Gerät zeigt jede Sek die aktuelle Windgschwindigkeit an. Die Genauigkeit liegt bei +/- 4 %. Die Batterie hat eine Lebensdauer von 10 Jahren. Das Gerät funktioniert windrichtungsabhängig.



Mit diesem Modul lassen sich der Luftdruck, die Innentemperatur und Luftfeuchte messen.

Messbereich Baro: 795 bis 1050 hpa (Auflösung: 1 hpa)
Datenübertragungszyklus: 38 Sekunden

Auf dem Empfangsgerät werden alle Wetterdaten auf dem Monitor dargestellt. Außerdem besitzt dieses Gerät noch eine RS232 PC-Schnittstelle, mit dem die Daten auf dem PC weiterverarbeitet werden können.

Besucherzaehler
Seite wurde in: Sekunden geladen.